Startseite / Rathaus u. Service / Standesamt / Eheschließung

Eheschließung

Beim Standesamt Schechen ist die Anmeldung der Eheschließung möglich, wenn Sie oder Ihr(e) Partner(in) mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Schechen gemeldet sind. Sofern Sie mehrere Wohnsitze haben, können Sie wählen, bei welchem Standesamt Sie Ihre Eheschließung anmelden.

Denken Sie bitte bei der Planung Ihres gewünschten Trauungstermins an eine frühzeitige Anmeldung der Eheschließung, damit dieser auch eingehalten werden kann.

Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor dem geplanten Eheschließungstermin erfolgen.

An folgenden Samstagen ist 2017 eine Eheschließung in unserem Rathaus möglich:
15. Juli 2017
30. September 2017
09. Dezember 2017

 

Anmeldung zur Eheschließung

Anmeldungen zur Eheschließung sind während unserer Parteiverkehrszeiten möglich.

Für Terminvereinbarungen und allgemeine Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

Sollte einer der Verlobten zur Anmeldung der Eheschließung nicht persönlich anwesend sein können, so kann er dem anderen eine entsprechende Vollmacht erteilen. Den nötigen Vordruck erhalten Sie beim Standesamt.

 

Welche Unterlagen sind zur Anmeldung der Eheschließung notwendig?

In der Regel genügen folgende Unterlagen, wenn Sie beide noch nicht verheiratet waren oder noch keine eingetragene Lebenspartnerschaft geführt haben, volljährig und beide Deutsche ohne Auslandsbezug sind.

  • Neue beglaubigte Abschrift aus dem Geburtseintrag/-register (nicht älter als 6 Monate). Diese ist beim Standesamt Ihres Geburtsortes erhältlich.
  • Erweiterte Meldebescheinigung, ausgestellt zum Zwecke der Eheschließung mit Angabe des Familienstandes, der Staatsangehörigkeit und der Wohnung, erhältlich beim Einwohnermeldeamt des Hauptwohnsitzes (nicht erforderlich, wenn Sie in Schechen Ihren Hauptwohnsitz haben).
  • Beglaubigte Ablichtungen der Geburtsregister, ersatzweise Geburtsurkunden, gemeinsamer Kinder. In der jeweiligen Urkunde, die Sie beim Geburtsstandesamt erhalten, müssen Sie beide als Eltern eingetragen sein.
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis

 

Waren Sie bereits verheiratet oder haben Sie bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft geführt?

Wenn Ihre Ehe nach nach dem 31.12.1957 aber vor dem 31.12.2008 in der Bundesrepublik Deutschland oder Berlin (West) geschlossen wurde, benötigen Sie zusätzlich zur beglaubigten Ablichtung des Geburtseintrages/-registers eine Eheurkunde mit dem entsprechenden Vermerk über die Auflösung der Ehe. Diese erhalten Sie in der Regel beim dem Standesamt, vor dem die letzte Ehe geschlossen wurde.
Zusätzlich zur unmittelbar vorangegangenen Ehe müssen Sie alle früheren Ehen und die Art der Auflösung angeben.

In jedem Fall empfehlen wir Ihnen vor der Anmeldung eine persönliche Vorsprache beim Standesamt Schechen, um rechtsverbindlich klären zu können, welche Unterlagen benötigt werden.

Bitte beachten Sie, dass die zur Anmeldung der Eheschließung vorzulegenden Urkunden und beglaubigte Ablichtungen nicht älter als 6 Monate sein sollen.

 

Schwierige Eheanmeldungen

In den Fällen, bei denen Sie oder Ihr(e) Partner(in) eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, nicht im Bundesgebiet geboren oder adoptiert sind, Ihre letzte Ehe im Ausland geschlossen haben, gemeinsame Kinder im Ausland geboren sind, ist in jedem Fall die persönliche Vorsprache zumindest eines Partners beim Standesamt Schechen notwendig. Sie erhalten dann eine umfassende Beratung, welche Unterlagen für Sie erforderlich sind und wie Sie diese beschaffen können.